Einige Fakten zum Modul

  • Dauer ca. 3 Stunden
  • Betreuung durch Lehrer und Studierende
  • keine Voraussetzungen
  • Materialkosten: 1€ pro Schüler
  • Die Schüler fertigen für das mitgebrachte Geld ein Produkt, welches sie mitnehmen können.

Thema und Ziele

Ziel dieses Moduls ist es, dass Schülerinnen und Schüler das Verhalten von Flaschenteufeln verstehen können. Dazu  untersuchen sie, welche Eigenschaften eines Körpers das Verhalten unter Wasser (Steigen, Sinken, Schweben) beeinflussen und wie der Wasserdruck sich mit der Tiefe ändert. Ihr Wissen wenden sie anschließend beim Bau eines Flaschenteufels an.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

Der Flaschenteufel ist das zentrale Element des Kurses. Die Schülerinnen und Schüler erfahren an selbständig durchgeführten Experimenten, dass  Steigen, Schweben und Sinken eines Flaschenteufels die Folge der Veränderung der Masse des Flaschenteufels ist. Danach wird der Frage nachgegangen, ob Flaschenteufel im Wasser auch untergehen können.  Eine Antwort dazu finden die Schüler, indem sie sich mit den Eigenschaften des Wasserdrucks auseinandersetzen.

Anwendung findet das erlangte Wissen im abschließenden Bau eines Flaschenteufels.

 

Methodische Bemerkungen

Die Heranführung an das Thema Sinken, Steigen und Schweben von Gegenständen erfolgt phänomenologisch. Die Schülerinnen und Schüler beobachten verschiedene Körper im Wasser und entwickeln daraus Erkenntnisse. Daraus ergibt sich die Wahl einer offenen Struktur des Moduls, die viel Eigentätigkeit der Schüler einfordert. Das Konzept sieht neben projektartigen Phasen, in denen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen selbständig experimentieren, auch Phasen eines intensiven Gesprächs vor, und solche, in denen sie die gewonnenen Erkenntnisse handwerklich anwenden.