Als Teil der Arbeitsgruppe Didaktik der Physik ist das UniLab Schülerlabor aktiv in die Forschung der Humboldt-Universität zu Berlin eingebunden. Nachstehend finden sie die Projekte und Veröffentlichungen, die besonders mit dem UniLab Schülerlabor verbunden sind.

Außerschulische Lernorte und Schülerinteresse

Mit einem Beitrag zur NARST (National Association for Research in Science Teaching) Annual International Conference 2014 in Pittsburg präsentierte Prof. Dr. Priemer zusammen mit Dr. Pawek die Ergebnisse der letzten zehn Jahre der Interessenforschung in deutschen Schülerlaboren. Die Zusammenfassung finden Sie nachstehend:
 

Warum Zugvögel kein Navi brauchen - Erdmagnetfeld

Von Studierenden, Lehrern und Fachdidaktikern wurde in den Jahren 2012 und 2013 am runden Tisch ein Unterrichtskonzept zum Thema "Erdmagnetfeld" für die Grundschule entwickelt. Dieses wurde unter dem Titel "Warum Zugvögel kein Navi brauchen" entwickelt und erprobt und im gleichnamigen Artikel in der Zeitschrift "Grundschule Sachunterricht" (Friedrich Verlag, Ausgabe August 2013) veröffentlicht. Mit dem folgenden Link gelangen Sie zur Seite mit den veröffentlichten Materialien.

Wirksamkeitsanalyse außerschulischer Lernorte

Im Rahmen seiner Dissertation untersuchte Dr. Pascal Guderian die Wirksamkeit von Schülerlaboren in Bezug auf das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Physik. Die Dissertation wurde im Jahr 2007 veröffentlicht. Unter den nachstehenden Links fnden sie detaillierte Informationen sowie eine Auswahl der im Rahmen der Arbeit veröffentlichten Artikel.


Weitere Publikationen

- Lewalter, D. & Priemer, B. (2014). Außerschulische Lernumgebungen. Warum und wie nutzen? Schulmagazin 5-10, 5, 7-10.

- Priemer, B. & Lewalter, D. (2009). Schülerlaborbesuche – eine Bereicherung für den naturwissenschaftlichen Unterricht!? Praxis der Naturwissenschaften - Physik in der Schule 4/58, 10-14.